BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Bericht über die Lehrfahrt „Landwirtschaftliche Wildhaltung in Bayern, Tschechien, Sachsen und Brandenburg“

06. 09. 2013

Erstmalig hat unser Landesverband in Zusammenarbeit mit dem Landesverband Landwirtschaftlicher Fachbildung Niedersachen eine Lehrfahrt zur landwirtschaftlichen Wildhaltung mit angeschlossenem Kulturprogramm vom 06.-09.September 2013 durchgeführt.

 

Die Teilnehmer kamen nicht nur aus Niedersachsen sondern auch aus Schleswig Holstein, Thüringen und der Pfalz.


Am ersten Tag fand die Besichtigung des 44 ha großen Versuchs- und Demonstrationsgeheges Pfrentsch des bayrischen Staatsministeriums für Landwirtschaft statt.


Hier wird Rot-, Dam- und Sikawild gehalten.


Am Samstag ging es dann nach Tschechien.

In Dobris wurden zwei Betriebe mit interessanter Zaungestaltung besichtigt.

 

In einem Betrieb wurde ungarisches Rotwild und Muffelwild gehalten. Im zweiten Gehege waren Dam- und Sikawild zu sehen.


Nach dem Mittagessen im alten Schloss Dobris führte die Reise dann weiter nach Prag.

 

Durch einen Reiseführer wurden den Teilnehmern die Sehenswürdigkeiten näher gebracht.


Am Sonntag stand Dresden auf dem Reiseplan mit Besichtigung der Stadt und einem Essen in einem historischen Gewölbekeller.


Hieran schlossen sich die Weiterfahrt nach Köllitsch und die Besichtigung der Sächsischen Landesanstalt mit dem Versuchsgehege an.


Zum Abschluss führte die Fahrt am Montag in den brandenburgischen Oder-Spree-Kreis nach Birkholz.

 

Eine Führung durch das Gut Hirschaue, mit einer beeindruckenden Gehegefläche von ca. 200 ha und über 1000 Stücke Rot-, Dam-, Muffel- und Schwarzwild, bildete den Abschluss, bevor es nach verschiedenen Kostproben und einem Wildessen in der Wildgaststätte auf den Heimweg ging.

 

Einige Impressionen finden Sie hier

 

Kontakt

Geschäftsführerin

Gina Strampe

05828 399

0175 72 69 616

 

 

Termine

UNADJUSTEDNONRAW Logo